Minderjährige vor (sexueller) Gewalt schützen - für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe

Präventionsschulung - nicht für Mitarbeitende in kath. Tageseinrichtungen für Kinder - hier gibt es eigene Präventionsschulungen

Im Rahmen der Umsetzung der „Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Erzbistum Köln“ (Präventionsordnung) sind alle Träger aufgefordert, ihre Mitarbeitenden schulen zu lassen. Diese Schulungen sind für alle Mitarbeitenden im Erzbistum Köln mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen verpflichtend.

Nachdem dieser Verpflichtung bereits in zahlreichen Veranstaltungen vor Ort nachgekommen wurde, bietet der Diözesan-Caritasverband mit dieser Fortbildung eine Möglichkeit, auch neue Mitarbeitende über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Heranwachsende zu informieren.

Die Schulung beschäftigt Sie sich daher intensiv mit einem angemessenen Umgang von Nähe und Distanz in der Arbeit mit Minderjährigen. Die Mitarbeitenden sollen Handlungssicherheit für den Bedarfsfall gewinnen und geeignete Maßnahmen ergreifen können. Die Reflexion des eigenen professionellen Handelns soll angeregt und eine Kultur der Achtsamkeit gegenüber den anvertrauten Kindern und Jugendlichen in allen Einrichtungen der Caritas und ihrer Fachverbände etabliert bzw. weiterentwickelt werden.

Die Inhalte der Präventionsschulung werden sein: 

  • Begriffsdefinitionen; 
  • rechtliche Grundlagen;
  • Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen;
  • Nähe und Distanz;
  • Intervention bei Grenzverletzungen sowie
  • Prävention von (sexualisierter) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Ziel dieser Fortbildung ist, alle die Personen, die ehrenamtlich oder professionell Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben, umfangreich über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zu informieren und zu sensibilisieren.

Über die Teilnahme wird eine entsprechende Bescheinigung erstellt, welche im Anschluss zur Unterzeichnung der Selbstverpflichtungserklärung berechtigt.

Kurs Nr.
21818-71
Hinweise
Mitarbeitende aus kath. Tageseinrichtungen suchen bitte Präventionsschulungen aus dem Bereich Tageseinrichtungen aus!
Ort
Prälat-Boskamp-Haus, Georgstraße 18, 50676 Köln
Datum
02.10.2018
Uhrzeit
09:30 - 16:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
28.08.2018
Anmeldeschluss
25.09.2018
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Mitarbeitende aus allen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe
Kosten für Mitarbeitende
50,00
Kosten für Externe
50,00
Anmerkungen Kosten
incl. Verpflegung, Teilnehmerunterlagen
Inhaltliche Fragen
Dominik Duballa
Referent/in 1
Ruth Habeland
Profession
Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin DGSF, Lehrbeauftragte FH Köln
Bildungspunkte (ECTS)
0,6