Beraten in der Krise - Systemische Konzepte und Werkzeuge für Ausnahmesituationen

Vertiefungsseminar gemäß der Präventionsordnung

An diesem Tag soll es darum gehen, einige Konzepte, Strategien und Werkzeuge für ganz alltägliche „krisenhafte“ Ausnahmesituationen nutzbar zu machen. Für Krisensituationen ist typisch, dass man als Beraterin / Berater eine Reihe von generellen Vorgehensweisen und Interventionen benötigt, die Orientierung und Handlungsmöglichkeiten für alle Beteiligten aufzeigen.

Die Leitfragen, die sich dann häufig in Beratungssettings stellen:
  • Wie kommen Berater und Klient - bestenfalls gestärkt - aus einer Krise heraus?
  • Welche hilfreichen Erfahrungen, Methoden und Strategien gibt es für die Praxis?
  • Welche Selbstsorge benötigt die beratende Person?
Ziel des Seminartages ist es, unterschiedliche Zugänge und umsetzbare Methoden für Ausnahmesituationen in der Beratung zu erkunden. Der inhaltliche Fokus wird auf die Erweiterung der eigenen Erfahrung gelegt, als auch auf Krisen-Interventionsmöglichkeiten in der alltäglichen Arbeits-Praxis.

Die Inhalte des Seminars sind:

  • Krisendefinition aus systemischer Sicht;
  • Systematisierung von Krisen;
  • neurobiologische Aspekte und Krisenentstehung;
  • Beraten und Fragen in Ausnahmesituationen;
  • der Krise Raum geben: eine Anleitung für Strukturliebhaber;
  • Interventionen gegen das Krisenerleben (z.B. „Problemlösungsgymnastik“);
  • das Nutzen von Ressourcen;
  • der Umgang mit Wendepunkten;
  • das Resilienzkonzept;
  • fünf Säulen der Identität;
  • konstruktive Lösungsentwicklung sowie
  • kluge Selbstsorge: der Gesundheit Raum geben.
Das Seminar zeichnet sich durch theoretische Wissensvermittlung, Demonstration und praktisches Üben aus. Fallbeispiele aus der Praxis sind erwünscht, jedoch nicht erforderlich.
Kurs Nr.
21819-55
Hinweise
Dieses Seminar ist ein Vertiefungsseminar gemäß der Präventionsordnung.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
17.10.2019
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
12.09.2019
Anmeldeschluss
10.10.2019
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe
Kosten für Mitarbeitende
85,00
Kosten für Externe
85,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Anke Hirsch, 0221 2010-144, anke.hirsch@caritasnet.de
Referent/in 1
Birgit Wolter
Profession
Diplom-Heilpädagogin, Systemische Therapeutin und Beraterin ( SG/DGSF) Supervisorin (SG)
Bildungspunkte (ECTS)
0,6