Marie und Murat – und danach?

Praxisbörse für interreligöse Projekten in Kitas und Familienzentren

Schon seit vielen Jahren gibt es in Bonn und Köln die sehr erfolgreiche Fortbildung Marie und Murat. Mittlerweile haben hunderte von pädagogischen Fachkräften daran teilgenommen und im Anschluss viele Ideen und Projekte für die Praxis entwickelt. Somit sind sie auch ein Stück Expertin und Experte im interreligiösen Dialog geworden.

Daher ist auch auf Anregung der Teilnehmenden von Marie und Murat die Idee zu einer Praxisbörse entstanden, bei der Praxisideen und -projekte gegenseitig vorgestellt werden. Die Teilnehmenden sind also zugleich Gebende und Nehmende.

Etwa vier Wochen vor Durchführung der Praxisbörse erhalten die Teilnehmenden ein Formular, in dem sie ihr Projekt kurz vorstellen und angeben können, was sie zur Präsentation dieses Projektes benötigen. 

Maria Fischer, Leiterin des Referates Dialog und Verkündigung im EGV  Köln und Jürgen Weinz, Referent für Religionspädagogik im DiCV, werden die Praxisbörse fachlich begleiten.

 
Kurs Nr.
23121-151
Ort
Prälat-Boskamp-Haus, Georgstraße 18, 50676 Köln
Datum
19.05.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
14.04.2021
Anmeldeschluss
12.05.2021
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
40,00
Normaler Preis für Externe
55,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken
Referent/in 1
Jürgen Weinz
Profession
Diplom-Religionspädagoge, Referent für Religionspädagogik
Referent/in 2
Anna-Maria Fischer
Profession
Diplom-Theologin, Islam- und Religionswissenschaftlerin
Bildungspunkte (ECTS)
0,6