Haus der kleinen Forscher - Bildung für nachhaltige Entwicklung

Mein Einstieg in die Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ein Apfel kann zum Anlass für viele Fragen und Forschungsideen werden: Wo kommt der Apfel her? Wer hat ihn unter welchen Bedingungen angebaut und geerntet? Können sich alle Menschen einen Apfel leisten? Mit diesen Fragen lassen sich komplexe Zusammenhänge erkunden.

Unsere Welt verändert sich rasant. Für Kinder wird es daher immer wichtiger, eigene Antworten zu finden, vernetzt zu denken und Handlungsoptionen zu erkennen. In dem Seminar beschäftigen Sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen rund um die Kita.

Was gibt es vor Ort mit den Mädchen und Jungen zu entdecken und zu erforschen, das auch mit Aspekten der Nachhaltigkeit zu tun hat? Welche Fragestellungen entstehen im Alltag, die eng mit der Lebenswelt von Kindern hier, anderswo auf der Welt oder in Zukunft verbunden sind?

Dabei wird deutlich, dass forschendes Lernen eine Methode ist, die man auch in diesem Kontext anwenden kann. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit der Methode „Philosophieren mit Kindern“ und setzen sich damit auseinander, was Ihr ganz persönliches Nachhaltigkeitsthema sein könnte. Sie vertiefen in dem Seminar die Aspekte des Themas und erarbeiten eigene Ideen für die praktische Umsetzung.

Kurs Nr.
23219-662
Hinweise
Es entstehen Materialkosten in Höhe von 10,00 Euro, die vor Ort bezahlt werden.
Ort
Pfarrheim der Kath. Kirchengemeinde St. Anna, Franz-Jacobi-Str. 1, 53757 Sankt Augustin Hangelar
Datum
02.04., 03.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
26.02.2019
Anmeldeschluss
26.03.2019
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
74,00
Kosten für Externe
104,00
Referent/in 1
Anke Dahmen
Profession
Ingenieurin, Bildungsreferentin
Bildungspunkte (ECTS)
1,1