Den Bogen spannen, um zu entspannen

Intuitives Bogenschießen und Achtsamkeit

Im Alltag stoßen wir immer wieder an Grenzen. Einerseits fordern sie uns und lassen Kreativität und Kraft lebendig werden, andererseits können sie uns überfordern und erkranken lassen.

Durch die Methode des meditativen Bogenschießens werden wir dem Sinn und der Bedeutung von Forderndem in unserem Leben einmal anders begegnen.

Eine gute (Körper-)Spannung aufbauen und ein Ziel in den Blick nehmen: So soll kreative Forderung in uns gestärkt werden, ohne dabei den Bogen zu überspannen.

Vorerfahrungen mit Pfeil und Bogen sind nicht erforderlich! Die Veranstaltung ist für Einsteigerinnen und Einsteiger im Bogenschießen geeignet. Bitte bequeme und wetterfeste Freizeit- / Sportbekleidung mitbringen, da das Seminar draußen stattfindet.

Das Seminar wird in Kooperation mit dem DJK Sportverband – Diözesanverband Köln, DJK vital gGmbH durchgeführt. Die Fortbildung kann zusätzlich als Inhouse-Seminar über uns vermittelt werden.

Kurs Nr.
23520-509
Hinweise
Bitte bringen Sie bequeme und wetterfeste Freizeit-/Sportbekleidung und Getränke mit, da das Seminar draußen stattfindet.
Ort
Haus Venusberg e. V., Haager Weg 28 - 30, 53127 Bonn
Datum
07.09.2020
Uhrzeit
10:00 - 15:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
03.08.2020
Anmeldeschluss
31.08.2020
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
75,00
Kosten für Externe
105,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Referent/in 1
Nicolas Niermann
Profession
Sport- und Bildungsreferent
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8