Kritik ist schwer?

Kritik wertschätzend geben und nehmen

Kritik geben und nehmen will gelernt sein. Häufig steht dahinter die Angst, jemanden zu verletzen oder verletzt zu werden. Dabei fördert wertschätzendes Feedback die Zusammenarbeit und die persönliche und gemeinsame Weiterentwicklung, gibt Klarheit und Orientierung und beugt präventiv Konflikten vor. Und positives Feedback stärkt und fördert die Gesundheit.

In diesem Seminar lernen Sie auf Basis der „Gewaltfreien Kommunikation“ des Psychologen Marshall B. Rosenberg, wie Sie ganz praktisch Feedback geben und nehmen können. Dabei geht es sowohl um positives als auch um kritisches Feedback. Denn wenn wir unsere Stärken kennen, ist es meist leichter, Kritik anzunehmen.

Um Feedback zu verinnerlichen, üben wir in einem geschützten und vertrauensvollen Raum an Fallbeispielen aus Ihrem Alltag. Dabei entdecken Sie auch Ihre Stärken und Potenziale, um sich im „Kritik geben und nehmen“ weiterzuentwickeln. Für den Transfer in Ihre Praxis vereinbaren Sie am Ende des Seminars mit sich und bei Bedarf mit Kolleginnen und Kollegen, was Sie konkret im Alltag ausprobieren.

  • Feedback geben und nehmen - wie geht das eigentlich?
  • Kritik geben und nehmen - Worauf kommt es an und was sind meine Hemmschwellen? 
  • Stärken stärken - wahre Schätze für die praktische Umsetzung.
  • Persönliche Schritte - das Lernen im Alltag macht’s!

Voraussetzung sind die Bereitschaft zur Selbstreflexion und die Freude am Lernen.

Kurs Nr.
23619-116
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
04.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
30.09.2019
Anmeldeschluss
28.10.2019
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
95,00
Kosten für Externe
125,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Referent/in 1
Bettina Zeidler
Profession
kommweit GbR, Trainerin und Coach
Bildungspunkte (ECTS)
0,6