Geschäftsprozesse optimieren - digitalisieren - neu gestalten

Kooperationsveranstaltung mit der FINSOZ-Akademie

Digitalisierung ist der aktuelle Megatrend in der Sozialwirtschaft. Visionen werden entwickelt und innovative Ansätze erprobt. Doch letztlich kann der digitale Wandel in sozialen Organisationen nur mit einem hohen Reifegrad der Geschäftsprozesse gelingen.

Wer seine Prozesse konsequent kundenorientiert gestalten und effizient digitalisieren will, benötigt eine fundierte Kenntnis der eigenen Prozesslandschaft sowie Werkzeuge zur Optimierung vorhandener und zur Gestaltung völlig neuer Prozesse.


Das Seminar vermittelt zunächst wichtige Grundlagen des Geschäftsprozess-Managements und zeigt Methoden zur Einschätzung des Reifegrades eigener Prozesse. Auf dem Hintergrund des digitalen Wandels wird die Frage diskutiert, ob es angebracht ist, Prozesse graduell zu verbessern oder sie völlig neu zu denken.

Der Methodenteil liefert Wissen zur Ist-Analyse und Optimierung von Prozessen und zeigt beispielhaft auf, wie neue digitale Prozesse vom Kunden her gedacht und gestaltet werden können. Schließlich geht es darum, wie prozessorientiertes Denken in Anforderungen an betriebliche Software und ihre Schnittstellen transferiert werden kann. Dabei werden auch Merkmale vorgestellt, die eine moderne, prozessorientierte Software kennzeichnen. Am Ende wird thematisiert, welche Optimierungen mit wenig prozessorientierter Bestandssoftware noch möglich sind und wo die Grenzen dieses Tuns liegen.

Inhalte

  • Grundlagen: Chancen und Grenzen des Geschäftsprozessmanagements;
  • Wo stehen wir? – Reifegrade von Geschäftsprozessen erkennen;
  • Optimieren oder neu gestalten? – Strategisches und operatives Management von Prozessen;
  • Werkzeuge: Prozesse systematisieren, analysieren, optimieren und neu gestalten;
  • Prozessorientierte Anforderungen an Software erkennen und benennen sowie
  • Prozessoptimierung mit „alter“ Software: Möglichkeiten und Grenzen

Zielgruppe:

Vorstände, Geschäftsführungen, Bereichsleitungen, IT-Verantwortliche, Qualitätsmanagement-Beauftragte und sonstige mit der Prozessgestaltung betraute Mitarbeitende sozialer Organisationen

Kurs Nr.
23819-317
Hinweise
Senden Sie bitte Ihre Anmeldung samt Adresse (Ihrer Einrichtung) direkt an FINSOZ e.V.: info@finsoz.de. Es gelten die AGB von FINSOZ e.V..
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
15.05.2019
Uhrzeit
10.00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
01.05.2019
Anmeldeschluss
01.05.2019
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
siehe Auschreibungstext
Kosten für Mitarbeitende
320,00
Kosten für Externe
480,00
Anmerkungen Kosten
FINSOZ-Mitglieder
Anmerkungen für Externe
Nicht FINSOZ-Mitglieder
Referent/in 1
Prof. Helmut Kreidenweis
Profession
Sozialinformatiker, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Bildungspunkte (ECTS)
0,6