Zielformulierung nach der SMART-Methode

Ziele klar und prägnant zu formulieren ist eine der zentralen Aufgaben in der Hilfsbedarfsplanung.

„Wenn du nicht weißt, wohin du gehen willst, wie kannst du dann erwarten, dort anzukommen?“ (Basil S. Walsh)

Hierbei gilt es drei Ebenen zu verbinden:

  • Ziele werden so formuliert, dass sie die Entwicklungsbedarfe der Menschen klar beschreiben;
  • Ziele sind so formuliert, dass sie motivierend und erreichbar sind und 
  • Ziele werden SMART (spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert) formuliert.
Ziele sind die Grundlagen für die Maßnahmenplanung und zentrales Planungsinstrument in der Arbeit mit Menschen in der Eingliederungshilfe.
Kurs Nr.
34019-013
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
13.05.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
08.04.2019
Anmeldeschluss
06.05.2019
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende der Eingliederungshilfe, die mit Menschen im Gesamtplan- bzw. Teilhabeplanverfahren arbeiten.
Kosten für Mitarbeitende
80,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Frank Roling, 0221 2010-247, frank.roling@caritasnet.de
Referent/in 1
Stefan Güsgen
Profession
CoachinGS
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8