Gesprächsführung zur Bedarfsermittlung für das Instrument: BEI_NRW

Präsenzveranstaltung mit zusätzlichen Web-Seminaren

Seit 2020 wird das Bedarfsermittlungsinstrument „BEI_NRW“ in der Eingliederungshilfe verwandt. Das Instrument basiert auf dem Ansatz der ICF- International classification of functionability.

Dieser Ansatz basiert auf dem bio-psycho-sozialen Modell, das von einem Zusammenwirken des Menschen mit seiner Umwelt ausgeht. Somit ist die „Funktionale Gesundheit“ immer auch ein Ergebnis / eine Folge einer komplexen Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umwelt.

Die Bedarfe an Unterstützung eines Menschen sollen auf Basis seiner Bedürfnisse und den Voraussetzungen des Umfelds festgestellt werden. 

  • Die „Funktionale Gesundheit“ ist im Zusammenspiel zwischen Beeinträchtigung und Kontextfaktoren zu betrachten. Hier entsteht der Hilfebedarf.
  • Wie beobachte, wie führe ich die Bedarfsermittlungsgespräche im Interview?
  • Gesprächstechniken der Einwandbehandlung und Fragetechniken einsetzen.
  • Wie ermittele ich diese Bedürfnisse? Vier Schritte zum Ziel.
  • Abschluss: Grundbedürfnisse und Verhaltenspräferenzen als Motivationsfaktoren erkennen und einsetzen.

In diesem Seminarsetzen Sie sich mit den Methoden der Beobachtung und der Gesprächsführung auseinander und lernen, eigene Interpretationen zu hinterfragen. Ziel ist es, § 1 SBG IX durch eine gute Bedarfsanalyse sicher zu stellen.

Das Seminar gliedert sich in:

  • vier Blöcke Web-Seminar von jeweils 3 Stunden und
  • einem Block Präsenzveranstaltung von 3 Stunden.

Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass Sie von Ihrem Rechner/Laptop aus in der Lage sind, an einer Videokonferenz teilzunehmen. Weitere Informationen zur verwendeten Software erhalten Sie rechtzeitig vor dem Seminar. Audio (Lautsprecher/Mikro am Rechner/Laptop beziehungsweise Headset) und Video (Kamera) müssen vorhanden sein und funktionieren, um dem Geschehen folgen und miteinander kommunizieren zu können. Bitte testen Sie dies vor der Schulung. 

Sie erhalten wenige Tage vor dem angegebenen Starttermin eine Mail mit den Zugangsdaten. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Anmeldung zum Kurs unbedingt die E-Mail-Adresse angeben, auf der Sie Ihre Zugangsdaten erhalten möchten.

Kurs Nr.
34021-102
Hinweise
Präsenzveranstaltung mit zusätzlichen Web-Seminaren
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
23.02., 02.03., 09.03., 16.03., 23.03.2021
Uhrzeit
13:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
19.01.2021
Anmeldeschluss
16.02.2021
Teilnehmende (max.)
12
Zielgruppe
Mitarbeitende der Eingliederungshilfe, die mit Menschen im Gesamtplan- beziehungsweise Teilhabeplanverfahren arbeiten.
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
250,00
Normaler Preis für Externe
300,00
Inhaltliche Fragen
Wanda Spielhoff, 0221 2010-256, wanda.spielhoff@caritasnet.de
Referent/in 1
Stefan Güsgen
Profession
CoachinGS
Bildungspunkte (ECTS)
1,4
Pflegepunkte (RbP)
12