Umgang mit herausforderndem Verhalten

Basisseminar

Zu Missverständnissen und Konflikten kommt es häufig, wenn unsere Kommunikation nicht gelingt. Menschen mit Einschränkungen und/oder fehlender Lautsprache sehen teils nur die Möglichkeit, sich über Verhalten zu äußern.

Selbst- oder fremdgefährdende Verhaltensweisen, Schreien oder Verweigerung sind häufig Symptome von Krisen. In dieser Fortbildung beleuchten wir Funktion und Auslöser von Verhaltensweisen, um Verständnis für diese zu erlangen.

In der Fortbildung werden Unterschiede im Stresslevel aufgezeigt und Deeskalationsstrategien vorgestellt. Verständnis und Interesse am Verhalten der Person und methodisch kompetentes Handeln lassen uns oft gestärkt an diese Herausforderungen herantreten.

Kurs Nr.
34021-104
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
11.03.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
04.02.2021
Anmeldeschluss
04.03.2021
Teilnehmende (max.)
17
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
100,00
Normaler Preis für Externe
120,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Wanda Spielhoff, 0221 2010-256, wanda.spielhoff@caritasnet.de
Referent/in 1
Holger Mülling
Profession
Heilerziehungspflege, BeKoVe, Beratungsstelle Kommunikation und Verhalten Lebenshilfe Köln
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8