Sucht und Arbeitslosigkeit

Fachtag für Fachkräfte der sozialen Arbeit

Der Fachtag soll die Zusammenhänge zwischen Suchtgefahren und Suchtstörungen einerseits und (Langzeit-)Arbeitslosigkeit andererseits verdeutlichen und vertiefen.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Grundlagen: Was sind Suchtstörungen? Definition, Erkennung, Entstehung und Verlauf der Sucht inkl. "Kleine Stoffkunde" (Welche Droge passt zu wem warum?);
  • Begleit- und Folgeerscheinungen der Sucht: Gewalt, Traumatisierung, Depression, Suizidalität, Einsamkeit, Trennungen, chronische Erkrankungen. Das Henne-oder-Ei-Dilemma in Bezug auf Sucht und Arbeitslosigkeit;
  • Hilfen, Beratung und Begleitung: Motivierung und Rückfallprävention als Kernthemen der Suchthilfen;
  • Soziale Arbeit und arbeitslose Suchtkranke: Wer hat den längsten Atem? Haltungen, Interaktionsmuster und Gegenübertragungs-"fallen" für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Konkrete Fallbeispiele aus der beruflichen Praxis können durch die Teilnehmenden eingebracht werden.

Kurs Nr.
44019-008
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
06.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
02.10.2019
Anmeldeschluss
30.10.2019
Teilnehmende (max.)
16
Zielgruppe
Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten der Caritas
Kosten für Mitarbeitende
80,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Ulrich Förster, 0221 2010-127, ulrich.foerster@caritasnet.de
Referent/in 1
Prof. Dr. Michael Klein
Profession
Professor für Psychologie an der Katholischen Hochschule Köln
Bildungspunkte (ECTS)
0,6