Mein Selbstverständnis als Anleiterin oder Anleiter

Seminartag für Meister, Meisterinnen und Fachanleitende in der Beschäftigungsförderung

Neben dem Austausch mit anderen Meisterinnen und Meistern sowie Werkanleitenden stellen wir diesmal die Reflexion der eigenen Rolle in den Vordergrund. Wir sprechen über das eigene Selbstverständnis und gleichen es gegebenenfalls mit den Rollenerwartungen anderer Beteiligter (z.B. Leitung, Sozialpädagoginnen, Sozialpädagogen und Mitarbeitenden) ab.

Mit dem Einsatz von Kommunikations- und Sozialtechniken erarbeiten wir Methoden der Abgrenzung und der eigenen Positionierung. Weitere inhaltliche Schwerpunkte liegen in der Diskussion über die Wichtigkeit der Vorbildfunktion und dem individuellen Umgang mit Verantwortung.

Eine spannende Diskussion wird sicherlich auch der Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und sozialer Arbeit und der Entwicklung einer persönlichen Grundhaltung zu dieser Fragestellung sein.

Die Seminarinhalte werden sowohl durch Trainerinput als auch durch praxisbezogene Einzel- und Gruppenübungen vermittelt.

Kurs Nr.
44019-009
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
07.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
03.10.2019
Anmeldeschluss
31.10.2019
Teilnehmende (max.)
16
Zielgruppe
Meisterinnen, Meister und Fachanleitende in den Beschäftigungsbetrieben caritativer Träger
Kosten für Mitarbeitende
80,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Ulrich Förster, 0221 2010-127, ulrich.foerster@caritasnet.de
Referent/in 1
Peter Pütz
Profession
Kommunikationstrainer
Referent/in 2
Michaela Maïno
Profession
Kommunikationstrainerin
Bildungspunkte (ECTS)
0,6