Update - Weiterbildung für Suchtselbsthilfegruppen

Leitungssupervision und Selbsterfahrung - Zur Stärkung von Person und Leitungsrolle

Zur Stärkung der Person und der Rolle in der Suchtkrankenhilfe ist es unterstützend, sich immer wieder neu zu reflektieren. Auch die Herausforderungen im Leben und in der ehrenamtlichen Tätigkeit im Zusammenhang mit familiären, verbandspolitischen und gesellschaftlichen Veränderungen zu betrachten, schafft interessante Erkenntnisse und andere Lösungen.

Dieses Weiterbildungsangebot wurde aus der Update-Gruppenleiterschulung entwickelt und richtet sich an alle Männer und Frauen, die in der Suchtselbsthilfe aktiv sind und ihr Wissen über Suchtstörungen und die begleitenden Krankheitsbilder erweitern- und Gruppenprozesse besser verstehen und gestalten lernen wollen.

Neben dem Wissenstransfer stehen im Zentrum der einzelnen Seminare intensive Selbstreflexionsprozesse sowie praxisnahe Handreichungen zum Umgang mit verschiedenen Gruppensituationen.

Hier finden Sie umfassende Informationen zu allen Update-Seminaren.

Kurs Nr.
48021-130
Hinweise
Bitte beachten Sie, dass eine kostenfreie Abmeldung -abweichend von den AGBs- nur bis 19.03.2021 möglich ist.
Ort
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1 - 3, 50668 Köln
Datum
24.09., 25.09. und 26.09.2021
Uhrzeit
18:00 - 14:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
19.03.2021
Anmeldeschluss
19.03.2021
Teilnehmende (max.)
14
Zielgruppe
Gruppenmitglieder und Gruppenleitungen der sogenannten freien Selbsthilfegruppen im Erzbistum Köln
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
50,00
Inhaltliche Fragen
Angelika Schels-Bernards, 0221 2010-278, angelika.schels-bernards@caritasnet.de
Referent/in 1
Ursula Dannhäuser
Profession
Diplom-Psychologin, Pschologische Psychotherapeutin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin
Referent/in 2
Matthias Tholen
Profession
Psychotherapeut, Systemischer Familientherapeut, Coach
Bildungspunkte (ECTS)
0,8