Christlich Managen

Kursreihe in vier Modulen

Führungskräfte in katholischen Diensten und Einrichtungen stehen vor der Herausforderung eine christliche Einrichtungskultur zu fördern und fortzuentwickeln. Ziel der Kursreihe ist es, die Führungskompetenzen zur Gestaltung der jeweiligen trägerspezifischen christlichen Einrichtungskultur weiterzuentwickeln, Instrumente und Modelle kennenzulernen.

Welche spezifische Kultur finde ich in der Einrichtung vor, und welche möchte ich verwirklichen? Wie kommt es zu einer christlichen Unternehmenskultur und wie kann sie gestaltet werden? Welche Rolle und Aufgaben nimmt eine Führungskraft in christlichen Einrichtungen und Diensten hierzu wahr?

Die Kursreihe orientiert sich an der konkreten Praxis vor Ort. Auf dieser Grundlage werden fachliche Impulse gegeben, der Praxisaustausch moderiert und Möglichkeiten zur weiteren Gestaltung einer christlichen Unternehmenskultur erarbeitet.

Ziele der Kursreihe

Die Kursreihe …

  • hilft, die gelebte christliche Einrichtungskultur wertschätzend zu analysieren;
  • vermittelt ein Grundverständnis für die Herausforderungen des Führungshandelns bei der Gestaltung einer christlichen Einrichtungskultur unter heutigen gesellschaftlichen und kirchlichen Bedingungen;
  • erörtert die besondere Anforderung an kirchliche Leitungskräfte in den verschiedenen Spannungsfeldern wie zum Beispiel zwischen den Ansprüchen der Organisation, dem Umfeld und der eigenen Person;
  • vermittelt für das Management in kirchlichen Organisationen relevantes christliches Wissen und entsprechende kirchliche Orientierungen;
  • stärkt die religiöse Kommunikationsfähigkeit;
  • vermittelt im Rahmen der Organisations- und Personalentwicklung einen differenzierten Blick auf den Unterschied von christlicher Spiritualität, religiöser Bildung, beruflicher Profession und christlicher Identität der Organisation sowie
  • stellt Praxismodelle und konkrete Anregungen zur Gestaltung von Prozessen der christlichen Einrichtungskultur vor. 

Die Kursreihe besteht aus vier Modulen. Die Module können einzeln zum Preis von 180,00 € pro Modul gebucht werden. Bei einer Buchung von allen vier Modulen reduziert sich der Preis auf 600,00 €.

Es kann fakultativ  pro Modul eine Übernachtung (pro Nacht im Einzelzimmer mit Frühstück für 50;00 €) gebucht werden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an ob Sie übernachten möchten und zu welchem Termin.

Die Fortbildungsreihe wird gemeinsam vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln und dem Erzbischöflichen Generalvikariat Köln durchgeführt. Die Kursorganisation erfolgt durch den Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln.

Genauere Informationen zur gesamten Kursreihe finden Sie hier

Kurs Nr.
01521-10
Hinweise
Es besteht die Möglichkeit fakulativ zu übernachten. Bitte geben Sie Ihren Übernachtungswunsch bei der Anmeldung an.
Ort
Verschiedene Tagungshäuser je nach Modul
Datum
siehe Ausschreibungstext
Uhrzeit
siehe Ausschreibungstext
Kostenfreie Abmeldung bis
15.09.2021
Anmeldeschluss
17.09.2021
Teilnehmende (max.)
16
Zielgruppe
Führungskräfte (Vorstände, Einrichtungsleitungen, Abteilungs-, Fach- und Bereichsleitungen katholischer Träger)
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
600,00
Anmerkungen Kosten
bei Buchung aller vier Module
Inhaltliche Fragen
Bruno Schrage, 0221 2010-184, bruno.schrage@caritasnet.de
Referent/in 1
Bruno Schrage
Profession
Diplom-Theologe, Diplom-Caritaswissenschaftler, Referent für Caritaspastoral und Grundsatzfragen im DiCV Köln e. V.
Bildungspunkte (ECTS)
4,3