Minderjährige vor (sexueller) Gewalt schützen

Präventionsschulung INTENSIV für Leitungen der Kinder- und Jugendhilfe (nicht Kitas)

Im Rahmen der Umsetzung der „Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Erzbistum Köln“ (Präventionsordnung) sind alle Träger aufgefordert, ihre Leitungskräfte in einem zweitägigen Seminar schulen zu lassen. Diese Schulungen sind für alle Leitungskräfte im Erzbistum Köln mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen verpflichtend.

Nachdem dieser Verpflichtung in zahlreichen Veranstaltungen vor Ort nachgekommen wurde, bietet der Diözesan-Caritasverband mit diesem Seminar eine Möglichkeit, auch neue Leitungskräfte über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Heranwachsende zu informieren.

Die Inhalte der Präventionsschulung INTENSIV für Leitungskräfte werden sein:  

  • rechtliche Grundlagen; 
  • Prävention von (sexualisierter) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche;
  • Intervention bei Grenzverletzungen;
  • Bausteine des institutionelle Schutzkonzeptes sowie
  • Verantwortlichkeiten der Leitungskraft.

Um an dieser Leitungskräfteschulung teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie in 2019 an einer eintägigen BASIS PLUS-Schulung für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe teilgenommen haben.

Kurs Nr.
21819-68
Hinweise
Leitungen von Kitas buchen bitte Präventionsschulungen im Kita-Programm
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
16.12.2019
Uhrzeit
09:30 - 16:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
11.11.2019
Anmeldeschluss
09.12.2019
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Leitungskräfte der Kinder- und Jugendhilfe
Kosten für Mitarbeitende
60,00
Kosten für Externe
60,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Dominik Duballa, 0221 2010-263, dominik.duballa@caritasnet.de
Referent/in 1
Ruth Habeland
Profession
Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin DGSF, Kinderschutzfachkraft
Bildungspunkte (ECTS)
0,6