Vormundschaft und Pflegschaft für Kinder und Jugendliche

Rechtsfragen zu Beteiligung und Verantwortung
Um mit der Bestellung als Vormund oder Pfleger die Verantwortung für Kinder und Jugendliche übernehmen zu können und die Gestaltung dieser Aufgabe sicher und selbstbewusst wahrzunehmen, ist die Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen eine Grundlage.

Themen des Seminars sind unter anderem Vertiefung der Rechtstellung des Vormunds im Zivil-, Familien- und Sozialrecht insbesondere unter Berücksichtigung der Beteiligungsrechte des Mündels.

Anhand der relevanten gesetzlichen Grundlagen sollen die Teilnehmenden größere Sicherheit gewinnen. Aktuelle neue Erkenntnisse zur beabsichtigten Vormundschaftsrechtsreform werden berücksichtigt. Fragen und Beispiele aus der Praxis der Teilnehmenden sind erwünscht und nach Möglichkeit Beratungsgegenstand der Fortbildung.
Kurs Nr.
21820-227
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
14.05.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
09.04.2020
Anmeldeschluss
07.05.2020
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende im Arbeitsfeld Vormundschaft und Pflegschaft
Kosten für Mitarbeitende
90,00
Kosten für Externe
100,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Christa-Maria Pigulla, 0221 2010-143, christa-maria.pigulla@caritasnet.de
Referent/in 1
Edda Elmauer
Profession
Juristin, Justitiarin in der Kath. Jugendfürsorge Regensburg, Betriebliche Datenschutzbeauftragte
Bildungspunkte (ECTS)
0,6