Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Ein Praxisworkshop (Vertiefungsseminar gemäß der PrävO)

„Kinder und Jugendliche sind entsprechend ihrem Entwicklungsstand an allen sie betreffenden Entscheidungen der öffentlichen Jugendhilfe zur beteiligen.“ (§ 8 Absatz 1 Satz 1 SGB VIII)

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, die Berücksichtigung ihrer Standpunkte und ihre Einbeziehung in Entscheidungen sind auf national und international geltendem Recht begründet.

Neben der Frage nach Konzepten und Thematisierung in den Diensten und Einrichtungen besteht die Anforderung der Umsetzung darin Kinder und Jugendliche nicht nur „anzuhören“, sondern aktiv zu beteiligen. Die persönliche Haltung, Offenheit für ihre Mitteilungen, Neugierde auf ihre Standpunkte und Zutrauen in die Fähigkeiten der Kinder können den Fachkräften helfen, Zugang zu Kindern und Jugendlichen zu gewinnen und ihnen die entsprechende Aufmerksamkeit zu schenken sowie ihre Position und Rolle in der Gruppe und im Familiensystem einzubeziehen.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Konzepte und Methoden der Partizipation;
  • institutionelle Voraussetzungen für Beteiligung;
  • Besonderheiten von Beteiligungskonzepten in den ambulanten Hilfen zur Erziehung;
  • Förderung der Eltern, den Kindern Gehör zu schenken und ihre Wünsche, Einschätzungen und Kritik zu hören, ernst zu nehmen und auf sie zu antworten;
  • unterschiedliche Ansätze der Partizipation in der Hilfeplanung (unter anderem sogenannte Eigenberichte der Kinder und Jugendlichen);
  • Beschwerdemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, Kenntnis von Ansprechpartner_innen, Orten und Kenntnis von Vertrauenszusagen und Schweigepflicht (zum Beispiel Ombudschaften);
  • Methoden der Entscheidungsfindung sowie
  • Partizipation in der Krise.

Das Seminar möchte Mut machen, neue Konzepte und Methoden der Partizipation, ihre theoretische Entwicklung und praktische Implementierung kennenzulernen, sie sich zu eigen zu machen und sie in verschiedenen Settings und mit unterschiedlichen Zielgruppen umzusetzen.

Kurs Nr.
21821-243
Hinweise
Vertiefungsseminar gemäß der PrävO
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
14.06.2021
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
10.05.2021
Anmeldeschluss
07.06.2021
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Fachkräfte der ambulanten Hilfen zur Erziehung und weitere Interessierte
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
110,00
Normaler Preis für Externe
132,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Christa-Maria Pigulla, 0221 2010-143, christa-maria.pigulla@caritasnet.de
Referent/in 1
Klaus Wilting
Profession
Dipom-Pädagoge, Diplom-Sozialpädagoge, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Supervisor (DGSv), Systemischer Organisationsberater, Agentur für Prävention Hamburg
Bildungspunkte (ECTS)
0,6