Psychisch kranke Eltern und Auswirkung auf Kinder

Psychische Erkrankungen oder Suchterkrankungen von Eltern haben im Regelfall große Bedeutung für die in der Familie lebenden Kinder und können zum Teil massive Auswirkungen für das gesamte Familiensystem haben.

In vielen Fällen bindet das erkrankte Elternteil einen großen Teil der Aufmerksamkeit und institutionellen Unterstützung. Die direkten und indirekten Belastungen für die Kinder werden oft unterschätzt und führen nicht selten bei diesen später selbst zu Verhaltensstörungen.

Sozialpädagog_innen und Sozialarbeiter_innen, die im Rahmen der Jugendhilfe in diesen Familien eingesetzt werden, müssen in dem Familiensystem vor allem die Kinder im Blick behalten, was insbesondere auch als Präventionsaufgabe zu verstehen ist. Hierbei ist eine hohe Einschätzungs-, Beurteilungs- und Entscheidungskompetenz gefordert.

Das Seminar hat zwei Themenschwerpunkte:

  • Psychiatrische Krankheitsbilder und ihre möglichen Auswirkungen auf nicht betroffene Familienangehörige, insbesondere Kinder, werden vorgestellt. Besonders thematisiert werden hierbei für die Jugendhilfe relevante Aspekte von affektiven Störungen, Suchterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen und Psychosen.   
  • Weiterhin werden Möglichkeiten und Verantwortung von sozialer Arbeit in den betroffenen Familien angesprochen. Fragen zum Beispiel zu der Erziehungsverantwortung und -fähigkeit der Eltern, Hinweise auf Kindeswohlgefährdung oder Parentifizierung werden aufgezeigt, diskutiert und beantwortet.

Hierbei werden auch die Chancen der institutionellen Vernetzung (Erwachsenenpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendhilfe) sowie der Beratung und gegebenenfalls Psychoedukation der betroffenen Kinder und Jugendlichen erörtert. Beispiele aus der Praxis der Teilnehmenden sind hierbei ausdrücklich erwünscht und werden vorrangig bearbeitet.

Hinweisen möchten wir auch auf die Veranstaltung „Kinder psychisch kranker Eltern“ am 14. und 15.10.2021.

Kurs Nr.
21821-251
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
01.09.2021
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
28.07.2021
Anmeldeschluss
25.08.2021
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende der ambulanten Hilfen zur Erziehung und andere Bereiche der Jugendhilfe
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
90,00
Normaler Preis für Externe
108,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Christa-Maria Pigulla, 0221 2010-143, christa-maria.pigulla@caritasnet.de
Referent/in 1
Dr. med Torsten Brömel
Profession
Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Marienheide
Bildungspunkte (ECTS)
0,6