Systemische Lieblings-Methoden Nummer eins

Tanken Sie methodisch auf, sammeln Sie viele Anregungen und behalten Sie die Prozesssteuerung in Ihren professionellen Beratungskontakten. Dieser Seminartag vermittelt einige systemische Lieblingsmethoden, die Sie an einem Tag kennenlernen - oder wiederentdecken können. Dieser Tag ist offen für alle Personen, die an systemischer Beratung und Denken interessiert sind, mit und ohne Vorkenntnisse.

In der täglichen Praxis entwickeln sich meist bewährte Arbeitsstrategien, die Sicherheit und Struktur schaffen. Gleichzeitig können dadurch andere Perspektiven und das Querdenken, von jeher wichtige systemische Interventionstechniken, begrenzt werden.

Ziel des Seminars ist es, mit Vielfalt zu experimentieren, Gewohntes aus neuen Perspektiven zu betrachten und Neues auf seine Nützlichkeit für den eigenen beruflichen Kontext zu überprüfen.

Die Inhalte sind:

  • Kunst des „guten“ Fragens (systemische Fragetechniken, Wunderfragen in Variationen);
  • Visualisierungstechniken (Strukturaufstellungen, Wirklichkeits-, Möglichkeits- und Lösungsraum, verschiedene Timeline-Arbeiten, Systemblume/-stern);
  • Narrative Techniken (7-5-3-1 Methode, Flow-Writing)
  • Ressourcenfokussierung (Ressourcenkarten, Stress-Manhattan, Reflecting-Team in Variationen, Walt Disney Methode) sowie 
  • Selfcare (Erfolge auswerten in Teams, Auftragskarussell).
In diesem Workshop sind Fälle aus der eigenen Praxis erwünscht, jedoch nicht notwendig.
Kurs Nr.
21821-457
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
14.09.2021
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
10.08.2021
Anmeldeschluss
07.09.2021
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende in Beratungs- und Fachdiensten der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und Interessierte
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
90,00
Normaler Preis für Externe
108,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Anke Hirsch, 0221 2010-144, anke.hirsch@caritasnet.de
Referent/in 1
Birgit Wolter
Profession
Diplom-Heilpädagogin, Systemische Therapeutin und Beraterin (SG/DGSF) Supervisorin (SG), Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF), Lehrende am Institut für Systemische Familientherapie
Bildungspunkte (ECTS)
0,6