Kultursensible Beratung im Kontext Migration und Flucht

Menschen mit Migration- und/oder Fluchterfahrung sensibel und stärkend begleiten

Jede Kultur hat ihre eigene Geschichte, Traditionen, Glaubensätze, Werte und Sichtweise. Das Verständnis von Gesundheit, Krankheit, Schmerz, Verlust und einem guten Leben kann sich hier sehr oft von dem der Deutschen unterscheiden.

Kultursensible Beratung und Begleitung nimmt deshalb Rücksicht auf den kulturellen Hintergrund der Klient_innen und deren Familien und berücksichtig vor allem die erlebte Migration- oder Fluchterfahrung.

Mit vielen praktischen Beispielen suchen wir nach Möglichkeiten, uns dem „Fremden“ zu nähern, diesen zu verstehen, um besser unterstützen und begleiten können, ohne uns selbst und unsere eigene Geschichte zu vergessen.

Die Fortbildung bietet Methoden kreativen Ausdrucks, die gerade dort einsetzbar sind, wo verbale Kommunikation nicht möglich ist.

Kurs Nr.
21821-532
Material
Bitte bringen Sie Papier (DIN A4) und Stifte mit.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
04.05.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
30.03.2021
Anmeldeschluss
27.04.2021
Teilnehmende (max.)
13
Zielgruppe
Beratende der Erziehungs-und Familienberatung, Mitarbeitende aus allen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
80,00
Normaler Preis für Externe
100,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Georg Seegers, 0221 2010-286, georg.seegers@caritasnet.de
Referent/in 1
Zeljka Telisman
Profession
Kunsthistorikerin, Ethnologin, Kunst- und Gestalttherapeutin (zkw-tk), kreative Traumatherapeutin (zkw-tk)
Bildungspunkte (ECTS)
0,6