Wendepunkt

Dem Leben eine Richtung geben

Wenn Übergangsphasen im Leben, wie die Geburt  eines Kindes, Trennungen, der Übergang in den Ruhestand oder andere einschneidende Ereignisse, zu Krisen führen finden sich nicht immer sofort Lösungen.

Vieles muss erst einmal ausgehalten, verarbeitet oder akzeptiert werden, bevor wieder ein erfülltes und werteorientiertes Leben gestaltet werden kann. Mitunter m üssen auch innere Ambivalenzen zugelassen und ausgehalten werden. „Wendepunkt“, dem Leben eine Richtung geben, zeigt Wege auf und vermittelt Ihnen Methoden, um gestärkt aus der Phase des Übergangs hervorgehen zu können. Sie entscheiden, was für Sie sinnvoll und hilfreich ist.

Methoden:

  • Körperwahrnehmungsübungen, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, reduzieren zunächst auf der körperlichen Ebene das Stresserleben. Dies ermöglicht im Hier und Jetzt zu sein, eine wichtige Voraussetzung für unsere Arbeit.
  • Unter Anleitung lernen Sie zu akzeptieren, dass das Leben sich so entwickelt hat, wie es ist.
  • Sie erfahren, wie Sie mit den eigenen destruktiven Gedanken konstruktiv umgehen können, damit sich für Sie Neues entwickeln kann.
  • Sie erkennen Ihre Ressourcen in den unterschiedlichsten Rollen, die Sie im Leben haben.
  • Sie erhalten Unterstützung dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, das Ihrem persönlichen Selbst und Ihren Werten entspricht, um anschließend ins Handeln zu kommen. 

Theoretischer Hintergrund:

  • Stresskonzept nach Lazerus;
  • körpertherapeutische Konzepte;
  • Reiz-Reaktionskonzept nach Victor Frankl;
  • Resilienz Konzept nach Dr. Nathaniel Branden sowie
  • Tools der Akzeptanz-und Commitment-Therapie.

Durchführung des Seminars: 
Alle Methoden werden als Selbsterfahrung eingeübt. Sie erhalten umfangreiches Arbeitsmaterial, dass Sie sowohl für Ihren persönlichen Gebrauch als auch in Ihren Beratungen einsetzen können.

Kurs Nr.
21821-534
Hinweise
Achtung die Fortbildung findet nicht wie im gedruckten Programm geschrieben Anfang Mai statt sondern am 20. und 21.05.2021
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
20.05., 21.05.2021
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
15.04.2021
Anmeldeschluss
13.05.2021
Teilnehmende (max.)
13
Zielgruppe
Beratende der Erziehungs- und Familienberatung, Mitarbeitende aus allen psychosozialen Beratungsfeldern
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
120,00
Normaler Preis für Externe
180,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Georg Seegers, 0221 2010-286, georg.seegers@caritasnet.de
Referent/in 1
Katrin Normann
Profession
Diplom-Sozialpädagogin, Paar- und Familientherapie, Mediatorin, Trainerin für Kinder im Blick
Bildungspunkte (ECTS)
1,1