Alltagsintegrierte Sprachbildung - sprachförderliche Dialoghaltung

Die ganzheitliche sprachliche Bildung aller Kinder

Die alltagsintegrierten Sprachbildung in den Kitas in NRW umfasst die jährliche Sprachbeobachtung aller Kinder und deren Förderung durch eine sprachförderliche Dialoghaltung und spielerische Sprach-und Literacyanregungen.

Die Ziele des Seminars sind:

  • die Meilensteine und Stolpersteine während des Spracherwerbs erkennen zu können;
  • alltagsintegrierte Sprachbildungsideen für die verschiedenen Sprachbereiche zu entwickeln;
  • diese Ideen für die verschiedenen Altersgruppen zu variieren;
  • sich bewusst zu werden, welche sprachanregenden Angebote und Materialien bereits vorhanden sind;
  • Sprachbildung mit einer gezielten Auswahl an Bilderbüchern zu verstetigen;
  • sich des eigenen Sprachmodellverhaltens bewusster zu werden;
  • die alltäglichen Situationen beiläufig noch intensiver zur Sprachanregung zu nutzen;
  • vertiefende Dialoge mit Kindern zu führen;
  • einen roten Faden zur Umsetzung ganzheitlicher sprachlicher Bildung in der Gruppe und Kita zu erhalten sowie
  • möglicherweise Ergänzungen zur bisherigen Praxis anzustoßen.
Kurs Nr.
23219-712
Material
Bitte bringen Sie ein bei den Kindern beliebtes Bilderbuch mit.
Hinweise
Eine Refinanzierung gemäß der Fördergrundsätze NRW ist möglich.
Ort
ILoMe - Institut Sprachbildung, Weberstr. 128, 53113 Bonn
Datum
24.09., 25.09., 26.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
20.08.2019
Anmeldeschluss
17.09.2019
Teilnehmende (max.)
14
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
156,00
Kosten für Externe
186,00
Referent/in 1
Gertrude Küpper
Profession
Logopädin, Lehrlogopädin (dBL), Multiplikatorin (Neuausrichtung Sprache NRW)
Bildungspunkte (ECTS)
1,6