Lachen und Lernen bilden ein Traumpaar

Grundlagen und Spiele für eine Erziehung mit Herz und Humor

„Freude ist das Indiz inneren Wachstums.“ (Maria Montessori)

Seit den 70er Jahren beschäftigen sich Gelotologen (Lachforscher) mit den körperlichen und psychischen Auswirkungen des Lachens auf den Menschen.

Humor findet in den letzten Jahren zunehmende Beachtung in der Medizin und Krankenpflege. Auch in der Pädagogik sollte gelten: Ein Lächeln schlägt die Brücke vom Ich zum Du.

Leider kommt im Lernprozess die Freude als das positivste menschliche Gefühl oft zu kurz, obwohl der Erhalt der kindlichen Lern- und Lebensfreude eines der wichtigsten pädagogischen Ziele ist.

Lachen gilt in der Hirnforschung als wichtiger, emotionaler Marker, der uns hilft, Informationen besser und nachhaltig in unserem Gedächtnis zu speichern. Humor schafft ein angenehmes, angstfreies Lernklima und fördert zugleich den Lern- und Speicherprozess.
Kurs Nr.
23219-763
Ort
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1 - 3, 50668 Köln
Datum
02.12., 03.12., 04.12.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
28.10.2019
Anmeldeschluss
25.11.2019
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
165,00
Kosten für Externe
210,00
Referent/in 1
Dr. Charmaine Liebertz
Profession
Erziehungswissenschaftlerin