Resilienz im Kindesalter

Wir begleiten partizipativ unsere Kinder auf dem Weg zur eigenen Widerstandsfähigkeit (Vertiefungsseminar gemäß PrävO)

Resilienz bedeutet Widerstandskraft und meint in der Pädagogik die menschliche Fähigkeit, mit schwierigen und/oder belastenden Situationen umgehen zu können, Lösungen zu finden und handlungsfähig zu bleiben, ohne Lebensfreude und Zuversicht zu verlieren.

  • Resilient sein als Kita-Kind - was bedeutet das? 
  • Welche Fähigkeiten brauchen die Menschen, die Kinder auf ihrem Weg zur eigenen Widerstandskraft begleiten?
  • Wie könnte dieser Weg für Kinder in der Kita aussehen?
  • Was hat Resilienz bei Kindern mit Partizipation zu tun?

In diesem zweitägigen Seminar widmen wir uns theoretisch und praktisch diesen und weiteren Fragen. Ziel und Inhalt dieser Fortbildung ist:

  • die theoretische Einführung in das Thema Resilienz von Kindern in der Kita;
  • Eigenreflektion der Teilnehmenden;
  • Reflektion der pädagogische Arbeit vor diesem Hintergrund;
  • Kollegiale Fallsupervision, unter anderem nach Balint sowie
  • Umsetzungsmöglichkeit für das Zusammenleben mit den Kindern im Alltag.
Kurs Nr.
23220-690
Material
Bitte bringen Sie anonymisierte Bildungsdokumentationen der Kinder, die in der Fallsupervision besprochen werden können mit.
Hinweise
Vertiefungsseminar gemäß PrävO
Ort
Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln
Datum
07.05., 08.05.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
02.04.2020
Anmeldeschluss
30.04.2020
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
150,00
Kosten für Externe
180,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Referent/in 1
Nikola Künkler
Profession
Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
Bildungspunkte (ECTS)
1,1