Kollegiale Fallbesprechung in der Pädagogik

Entwicklungspsychologie verstehen und für Kinder nutzen

Dieses Seminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die ihre Handlungsspielräume für den Umgang mit schwierigen pädagogischen Situationen deutlich erweitern wollen und darüber hinaus Kolleginnen und Kollegen beratend unterstützen möchten.

Zum einen geht es darum, sich zu lösen von starren entwicklungspsychologischen Interpretationen und die Entwicklung des jungen Menschen als einen auf wesentlichen Schritten aufbauenden Prozess zu betrachten, der sich im Wesentlichen in Beziehungen vollzieht. Diese Betrachtungsweise eröffnet wirksame Handlungsspielräume mit den als schwierig erlebten und nicht selten auch Hilflosigkeit und Stress erzeugenden Situationen.

Mit Blick auf die Eltern eröffnen sich neue Handlungsoptionen. Die neu gewonnenen Einschätzungsmöglichkeiten erleichtern, Chancen und Grenzen deutlicher zu erkennen. Um Kolleginnen und Kolleginnen beratend unterstützen zu können, bedarf es des Einsatzes wirksamer Werkzeuge, um eine Atmosphäre von Wertschätzung und dem Ansetzen an den Ressourcen des Anderen sicherzustellen. Auch diese Werkzeuge werden in diesem Seminar vermittelt.

Die Seminarinhalte sind:

  • psychische Entwicklung als Basis für die gesunde Entwicklung;
  • wesentliche Stationen der Entwicklung ab der Geburt bis zum vollendeten 6. Lebensjahr auf Basis des aktuellen Forschungsstandes;
  • entwickeln eines „Einschätzungs- und Handlungsrasters“ als Hilfestellung für die Arbeit in der Kita sowie
  • einüben von verschiedenen Instrumenten der Kollegialen Fallbesprechung anhand von konkreten Beispielen der Teilnehmenden.
Kurs Nr.
23220-696
Ort
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str. 1 - 3, 50668 Köln
Datum
11.05., 12.05.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
06.04.2020
Anmeldeschluss
04.05.2020
Teilnehmende (max.)
24
Zielgruppe
Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kosten für Mitarbeitende
190,00
Kosten für Externe
220,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Referent/in 1
Prof. Dr. Sarah Yvonne Brandl
Profession
Diplom-Psychologin, M.A. Sprach- und Literaturwissenschaftlerin, Gruppenanalytikerin (D3G)
Referent/in 2
Meta Lange
Profession
Supervisorin (DGSv), Mediatorin, Lehrbeauftragte, Gruppenanalytikerin
Bildungspunkte (ECTS)
1,1