Professionelle Anleitung im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung (PIA)

Zertifikatskurs zur professionellen Ausbildung von PIA-Praktikantinnen und Praktikanten

In der Kita beginnt für die PIA Auszubildenden die Auseinandersetzung mit eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen im Lernfeld Praxis. Sie lernen die praktische Umsetzung pädagogischer Konzepte und Bildungsangebote kennen, erwerben Betreuungs- und Erziehungskompetenz, erleben Team- und Elternarbeit und überprüfen theoretisches Wissen über einen Zeitraum von drei Jahren. 
Die Kita als Ausbildungsort benötigt hierfür eine qualifizierte Praxisanleitung, die den Erwerb der notwendigen personalen und beruflichen Kompetenz von PIA - Praktikantinnen und Praktikanten verantwortlich über eine Prozess von drei Jahren begleitet, sowie fachliche Qualitätsansprüche und Standards vermittelt. 
Fachkräfte für Praxisanleitung sind in ihrer Kita verantwortlich für eine systematische und zielgerichtete Ausbildungsplanung und Begleitung von PIA Praktikanten im Rahmen der jeweiligen Ausbildungsphasen. Diese Begleitung erfordert spezifische Kompetenzen und Kenntnisse, besonders auch in Bezug auf die Kooperation mit den Fachschulen. 

Der Zertifikatskurs qualifiziert für die spezifischen Aufgaben/ Anforderungen im Rahmen der praxisintegrierten Ausbildung und vermittelt darüber hinaus Wissen zu neuen Ausbildungsanforderungen. Die Ziele sind:

  • Sicherheit in der Anleitung von PIA Praktikanten in den unterschiedlichen Ausbildungsphasen erlangen;
  • Entwicklung von Ausbildungsplänen im Kontext der Ausbildungsziele und 
    -pläne der Fachschulen;
  • die Zusammenarbeit mit den Fachschulen zu gestalten;
  • die Kita als Ausbildungsbetrieb zu profilieren.

Die Weiterbildung umfasst 10 Tage, findet in drei aufeinander aufbauenden Einheiten an acht Tagen statt, beinhaltet zwei Selbstlerntage und umfasst folgende Themenfelder:

  • Grundlagen der Anleitung (Inhalte der PIA - Ausbildung und gesetzliche Grundlagen, Rahmenbedingungen, Anleiten über Ziele, Kooperation mit den Fachschulen gestalten, Ausbildungspläne erarbeiten);
  • Rolle der Anleiter/in (Auswertung der eigenen Erfahrungen als Praktikantin, Beziehungsgestaltung, kommunikative Kompetenzen trainieren, Anleitungs-, Reflektionsgespräche);
  • Anleitungsprozess gestalten (anfangen, orientieren, Kompetenzen stärken, Ziele setzen und überprüfen, Verselbständigung anregen, Abschied gestalten);
  • Ausbildungsbeurteilung (Ausbildungsprozess reflektieren, Beurteilungskriterien entwickeln, Beurteilungen schreiben);
  • Strategien zur Problembewältigung (Konflikte und Konfliktbewältigung im Ausbildungsprozess) sowie
  • Methodenkompetenz erweitern (Gesprächsführung, Moderation, Lernkonzepte kennenlernen und umsetzen, Motivationsmodelle).

Voraussetzung für eine erfolgreiche Zertifizierung ist die Entwicklung eines eigenständigen Handlungsleitfaden und dessen Dokumentation, sowie die aktive Teilnahme am gesamten Kurs.

Kurs Nr.
23221-221
Hinweise
Der Kurs hat 2020 begonnen. Keine Anmeldung mehr möglich.
Ort
Karl Rahner Akademie, Jabachstr. 4-8, 50676 Köln
Datum
25.02., 26.02., 26.04., 27.04.2021 und zwei Selbstlerntage
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
02.10.2020
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Anleiterinnen und Anleiten von PIA-Praktikanten, 1. - 3. Ausbildungsjahr
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
0,00
Normaler Preis für Externe
0,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken
Referent/in 1
Nikola Künkler
Profession
Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche
Referent/in 2
Martina Vogelsberg
Profession
Diplom-Sozialarbeiterin
Bildungspunkte (ECTS)
3,2