Gesundheit fördern

Tagesseminar mit Fokus auf das eigene Gesundheitsmanagement

Körperliche Belastungen und Stress gehören mittlerweile zu unserem Arbeitsalltag.

Nehmen Sie sich einen Tag Zeit, um anzuhalten, durchzuatmen und erfahren Sie Hilfen und Tricks, wie Sie dem alltäglichen Wahnsinn geschickt und mit einem Lächeln entgegenwirken. In Theorie und Praxis erlernen Sie, wie ausgleichende Bewegungsformen und gezielte Entspannungsübungen unser Wohlbefinden kurzfristig und langfristig steigern können. 

Ein Rückenschul-Kurs frischt ihr Gedächtnis auf: Sie lernen (erneut) wie Sie richtig heben, sich rückengerecht bücken und Nacken- und Schulterbereich lockern. Die eigene Bewegungswahrnehmung und -schulung steht im Fokus. Es gilt der Anspruch, Motivation zu schaffen, um mit regelmäßiger Bewegung den körperlichen Belastungen entgegenzuwirken. 

Wie Sie psychische Belastungen im Arbeitsalltag ausgleichen, erproben Sie in Selbsterfahrung mit Entspannungstechniken wie Autogenem Training, einer Fantasiereise oder progressiver Muskelrelaxation. Das lässt Sie anschließend verstehen, wie wichtig kleine Ruheinseln und die langfristige Beschäftigung mit dem Thema Entspannung sind. 

Es findet ein reger Erfahrungsaustausch in vielfältiger Gesundheitsförderung und individuelle Beratung in Gesundheitsfragen statt. Informationsmaterialien und Praxiserfahrung zum Anleiten von Gruppenkursen werden Sie vor Ort erhalten.

Das Seminar wird in Kooperation mit dem DJK Sportverband - Diözesanverband Köln, DJK vital gGmbH durchgeführt.
Kurs Nr.
23519-502
Material
Bitte eine Matte und eine Decke mitbringen.
Hinweise
Bitte bringen Sie bequeme und bewegungsfreundliche Kleidung mit.
Ort
Seminarhaus Tante Astrid, Aachener Str. 48, 50674 Köln
Datum
06.03., 07.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
30.01.2019
Anmeldeschluss
27.02.2019
Teilnehmende (max.)
18
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
120,00
Kosten für Externe
160,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränke
Referent/in 1
Julia Hand
Profession
Diplom-Sportwissenschaftlerin, Referentin für Betriebliche Gesundheitsförderung
Bildungspunkte (ECTS)
1,1