Achtsamkeit kennen und üben

Was ich nicht will, das man mir tut, das füg ich mir auch selbst nicht zu

Der Alltag besteht bei vielen aus Routinen und Ritualen. Manche davon tun uns gut, manche nerven und manche bekommen wir gar nicht mehr mit - und plötzlich ist da diese diffuse Müdigkeit, Frustration und Unzufriedenheit. Manchmal müssen wir anhalten, einen Schritt zurück gehen und den Status quo überprüfen, aber dafür fehlt uns oft die Zeit, dann andere Dinge sind meist wichtiger.

Dabei weiß eigentlich jeder: Wenn ich mir nicht gut tue, tue ich auch anderen nicht gut, beziehungsweise kann auf Dauer keine gute Arbeit leisten, keine gesunde Beziehung führen und so weiter. Um etwas zu ändern, bedarf es oft nur einer besseren Selbstwahrnehmung und kleiner Schritte.

In diesem Seminar stellen wir uns folgenden Fragen und versuchen Antworten zu finden:

  • Was kann ich gut, wo liegen meine Stärken?
  • Was kann ich tun, um mich besser abzugrenzen?
  • Wie nehme ich wahr und wie werde ich wahrgenommen?
  • Höre ich auf meine innere Stimme?
  • Wer und was tut mir gut?
  • Wo fühle ich mich überfordert?
  • Gibt es neue Wege der Lösungsfindungen, der Alltagsbewältigung?

Zu diesen Fragen arbeiten wir mit Methoden zur Kommunikation, Selbstreflektion, Lobkultur, Impuls- und Entspannungsübungen, sowie Übungen aus dem Improvisationstheater mit Fokus auf kreative Lösungsfindung, Assoziationskraft und Verbesserung des Selbstvertrauens. Und natürlich dem A und O der Achtsamkeit: Grenzen setzen und einhalten.

Kurs Nr.
23520-503
Hinweise
ACHTUNG: Bitte beachten Sie das Datum, das geändert wurde.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
21.04.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
17.03.2020
Anmeldeschluss
14.04.2020
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
75,00
Kosten für Externe
105,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Referent/in 1
Dagmar Schönleber
Profession
Kabarettistin, Diplom-Sozialarbeiterin, Anti-Gewalt- / Deeskalationstrainerin, Gewaltberaterin
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8