Kreuze des Lebens - Lebensnah besinnen und Kreuze schmieden

Aktiv-spirituelles Exerzitienangebot für Männer

"Kreuz" ist ein Wort, das Männer oft gebrauchen: "ein schweres Kreuz tragen", "durchkreuzte Pläne", "es im Kreuz haben" und so weiter.  Was signalisieren diese Kreuz-Worte? Und: Was verbindet sie mit dem Zeichen des Christ-Seins, dem Kreuz Jesu Christi? Die gemeinsame Besinnung auf diese Fragen geschieht parallel zur Aufgabe jedes Teilnehmers, ein Eisenstück zu einem Kreuz zu schmieden.

Für die Exerzitien kann ein Tag Arbeitsbefreiung bei einem katholischen Dienstgeber beantragt werden. Der Teilnehmerbeitrag für im Erzbistum Köln Wohnende kann für diese Exerzitien noch durch einen Antrag beim Exerzitiensekretariat des Erzbistums Köln um 10 Euro reduziert werden.

Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen der Diözesanstelle SkF/SKM/IN VIA des Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. und dem Generalvikariat des Erzbistums Köln, Abteilung Erwachsenenseelsorge statt.

Kurs Nr.
23520-607
Material
Das Material (Eisenstäbe bzw. Eisenplatten) ist im Seminarpreis enthalten.
Hinweise
Bitte bringen Sie Verpflegung für den Tag mit.
Ort
Kunstschlosserei Werner Wierich, Königswinterer Str. 321, 53227 Bonn-Küdinghoven
Datum
08.05.2020
Uhrzeit
10:00 – 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
03.04.2020
Anmeldeschluss
01.05.2020
Teilnehmende (max.)
6
Zielgruppe
Jungen-, Männer- und Gewaltberater im Erzbistum Köln und Mitglieder des Netzwerkes Jungen- und Männerarbeit im Erzbistum Köln
Kosten für Mitarbeitende
25,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Material
Inhaltliche Fragen
Dr. Christian Enke, 0221 2010-224, christian.enke@caritasnet.de
Referent/in 1
Werner Wierich
Profession
Schmied, Systemischer Coach (dvct), Leiter der Feuerzeit Bonn
Referent/in 2
Dr. Burkhard R. Knipping
Profession
Geistliche Begleitung, Referent der Abteilung Erwachsenenseelsorge Generalvikariat, Erzbistum Köln
Bildungspunkte (ECTS)
0,6