Arbeiten mit dem Anti-Bias Ansatz

"Anti-Bias ist eine lebenslange Reise, die in uns selbst beginnt." (Louise Derman-Sparks, Begründerin des Konzepts)

Das englische Wort „Bias“ bedeutet übersetzt „Voreingenommenheit“ oder auch „Einseitigkeit“. In der pädagogischen Arbeit zielt der Anti-Bias-Ansatz darauf ab, eine Schieflage, die aufgrund von einseitigen Sichtweisen und Vorurteilsstrukturen entsteht, ins Gleichgewicht zu bringen und Diskriminierungen entgegenzuwirken. Der Ansatz geht davon aus, dass wir erlernte Vorurteile zwar nicht wieder verlernen, einen bewussten Umgang damit jedoch nutzen können, um Veränderungen herbeizuführen.

In der Arbeit mit dem Ansatz des Anti-Bias verändern sich bisherige Haltungen und Perspektiven.

Zu Beginn eines Trainings stehen die Auseinandersetzungen mit den eigenen Erfahrungen, mit Diskriminierungen wie auch das Lernen miteinander. Ein Anti-Bias-Seminar ist als Einstieg in eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit Diskriminierung im Alltag zu verstehen und soll unterstützen, vorurteilsbewusstes Verhalten zu entwickeln.

Elemente eines Trainings sind: Einander begegnen und miteinander ins Gespräch kommen über

  • 
Wie erleben wir Diskriminierung?
  • 
Welche Gefühle sind damit verbunden?
  • 
Welche persönlichen Strategien haben wir im Umgang mit Diskriminierung entwickelt?


Dabei betrachten wir sowohl die Position als diskriminierter Mensch als auch die als diskriminierender Mensch. Ein Anti-Bias-Seminar ist als Einstieg in eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit Diskriminierung im Alltag zu verstehen und soll unterstützen, vorurteilsbewusstes Verhalten zu entwickeln.

Das Anti-Bias-Seminar qualifiziert die Teilnehmenden für die Umsetzung eines vorurteilsbewussten Ansatzes (Anti-Bias-Approach) in ihrer alltäglichen Arbeit.
Kurs Nr.
23619-105
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
09.05., 10.05.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
04.04.2019
Anmeldeschluss
02.05.2019
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
190,00
Kosten für Externe
230,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Referent/in 1
Lothar Knothe
Profession
Diplom-Ingenieur, zertifizierter Betzavta & Anti-Bias Trainer
Referent/in 2
Miriam Briem
Profession
Dipl. Verwaltungswirtin, Gestalttherapeutin, zertifizierte Interkulturelle Trainerin
Bildungspunkte (ECTS)
1,1