Online-Seminar: Verantwortungsvoller Umgang mit Glücksspielgästen in gastronomischen Einrichtungen mit Geldspielgeräten

Vierstündige Präventionsschulung zur Erkennung und Vermittlung von Menschen mit einer Glücksspielproblematik in das Hilfesystem

Wer in Deutschland Glücksspiele veranstaltet oder vermittelt, ist nach §6 des GlüStV dazu verpflichtet, die Glücksspieler_innen zu verantwortungsbewusstem Glücksspiel anzuhalten und der Entstehung der Glücksspielsucht vorzubeugen. Zu diesem Zwecke muss das Personal bezüglich Jugend- und Glücksspielerschutz und Glücksspielsuchtprävention geschult werden.

Die Präventionsschulung unterstützt die Teilnehmer_innen dabei, ihren Glücksspielgästen die Kontrolle beim Glücksspiel zu erhalten und verantwortungsvoll zu handeln. Sie sollen befähigt werden, frühzeitig riskantes, problematisches und pathologisches Glücksspiel zu erkennen, um negativen Folgen für die Glücksspielgäste vorzubeugen. Nach der Schulung verfügen die Teilnehmer_innen über sachkundige Information bezüglich:

  • Bedeutung und praktische Anwendung des Sozialkonzeptes nach §6 GlüStV;
  • Definition und Entstehung von (Glücksspiel-)Sucht und die diagnostische Kriterien des pathologischen Glückspielens;
  • Folgen der Glücksspielsucht und die Gefahrenpotentiale von Glücksspielen, sowie die Exposition der Mitarbeitenden;
  • Wissen über das Hilfesystem und die verschiedenen regionalen und überregionalen Hilfsmöglichkeiten;
  • Ansprache und Früherkennungsmerkmale von auffällig spielenden Glücksspielgästen sowie
  • rechtliche Rahmenbedingungen und gesetzliche Grundlagen des Jugend- und Glücksspielerschutzes und der Glücksspielsuchtprävention.

Abschließend wird das erworbene Wissen anhand eines Testes überprüft und gefestigt.

Die Schulung richtet sich an das Servicepersonal in gastronomischen Einrichtungen mit Geldspielgeräten, deren Betreiber_innen und sonstigem Personal, welches in Kontakt zu Glücksspielgästen steht.

Diese Online-Schulung gilt jedoch nicht für die Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen, da diese eigene Schulungsregelungen für den Gastronomischen Bereich haben (siehe Landesglücksspielgesetze der betreffenden Länder).

Anbieter dieser Online-Schulung ist der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., Caritas-Glücksspielsuchtprävention, Große Hamburger Straße 18, 10115 Berlin. Kontakt: spielerschutz@caritas-berlin.de

Der Starttermin ist frei wählbar und nach diesem Termin stehen die Seminarinhalte für 4 Wochen zur Verfügung. Die Bearbeitungszeit kann mit durchschnittlich 4 Unterrichtsstunden angesetzt werden (4 Ustd. / 0,5 Tage). Der Unterricht findet ausschließlich in Selbstlernphasen statt.

Bitte bei der Anmeldung unbedingt zusätzlich die eigene E-Mail-Adresse und im Feld Zusatzinformationen den von Ihnen gewünschten verbindlichen Starttermin angeben!
Kurs Nr.
23721-724
Hinweise
Das Seminar findet über das Internet statt. Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein eigener PC und Internetanschluss sowie PC-Grundkenntnisse.
Ort
Online-Seminar - ausschließlich im Internet
Datum
Die Fortbildung kann vom 11. Januar bis zum 11. November 2021 begonnen werden.
Uhrzeit
beliebig - rund um die Uhr
Anmeldeschluss
11.11.2021
Teilnehmende (max.)
100
Zielgruppe
Betreiberinnen und Betreiber sowie Servicepersonal in gastronomischen Einrichtungen mit Geldspielgeräten
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
65,45
Normaler Preis für Externe
65,45
Anmerkungen Kosten
inklusive 19 % MWSt.
Anmerkungen für Externe
inklusive 19 % MWSt.
Referent/in 1
Philipp Hambach
Referent/in 2
Detlef Siegert
Bildungspunkte (ECTS)
1,6
Pflegepunkte (RbP)
12