Blogger-Workshop gegen Hass im Netz und für eine vielfältige Gesellschaft

Vom passiven Leser zum aktiven Blogger

Die AfD hat im Vergleich zu anderen Parteien, die mit Abstand meisten Follower auf Facebook. Vor allem die Rechten nutzen soziale Netzwerke, um Hass und Hetze im Netz zu verbreiten. Es ist an der Zeit, dass ein positives Gegengewicht entsteht. Jede und jeder kann dazu einen Beitrag leisten. Auch Sie!
Im Workshop mit dem Politikwissenschaftler und Journalisten Said Rezek wechseln die Teilnehmenden die Rolle vom Medienkonsumenten hin zum Medienmacher. Rezek präsentiert spezielle Beitragsformen für soziale Netzwerke wie Memes, Tweets und Listicles aus seiner Praxis. In Übungen haben die Teilnehmenden anschließend die Gelegenheit, eigene Beiträge für soziale Netzwerke zu schreiben. Beim Bloggen sind jedoch gewisse Risiken wie Filterblassen, Copyright und der Umgang mit Hasskommentaren zu beachten. Die vermittelten Kenntnisse lassen sich auch auf Ihre Öffentlichkeitsarbeit übertragen.

Im Workshop geht es um folgende Themen:

Inhalte:

  • Das deutsche Mediensystem
  • Defizite in der Berichterstattung und Programmbeschwerden
  • Vom Medienkonsumenten zum Medienmacher
  • Empathie als Mittel gegen Hass im Netz
  • Wie schreibe ich Beiträge für soziale Netzwerke?
  • Spezielle Beitragsformen für soziale Netzwerke
  • Risiken und Chancen des Bloggens
Kurs Nr.
23820-319
Material
Bitte bringen Sie Ihr Smartphone, Tablet oder Laptop mit.
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
18.05.2020
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
13.04.2020
Anmeldeschluss
11.05.2020
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
105,00
Kosten für Externe
135,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Referent/in 1
Said Rezek
Profession
Politikwissenschaftler, Blogger und Journalist
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8