Frauen in Führung

Souverän führen im Alltag

Frauen wie Männern stehen im Führungshandeln gleiche Instrumente und Stile zur Verfügung. Doch das Erleben eigener Führungskraft und der Umgang damit kann aufgrund von Rollenerwartungen für Frauen sehr unterschiedlich sein.

In diesem Tagesseminar geht es um die eigene Stärken und Qualitäten und wie man diese souverän im Führungsalltag einsetzen kann. Dabei lernen sie ihre Führungsmuster und Führungsdynamiken besser kennen und ihre Intentionen werden ihnen bewusster. Dies stärkt sie in ihrem Alltag als Führungskraft.

Ziele

  • Rollenverständnis im Führungsalltag;
  • Den eigenen Führungsstil analysieren und reflektieren sowie
  • Eigene Potentiale, Stärken (neu) entdecken und Selbstwertschätzung erhöhen

Inhalte

  • Intention und Klarheit im eigenen Führungshandeln;
  • Souverän Kommunizieren und Handeln, Umgang mit Macht sowie
  • Systematischer Austausch von Erfahrungen mit anderen Führungskräften

Dieses Seminar ist Teil der flexiblen und modular aufgebauten Seminarreihe „In Führung sein“, die systemisch, ressourcenorientiert und praxisnah ausgerichtet ist. Die Module richten sich insbesondere an Führungskräfte der unteren und mittleren Führungsebene, Team-, Gruppen- und Stationsleitungen, angehende Führungskräfte sowie an Führungsaufgaben interessierte Mitarbeitende und Projektleitungen.

Bei erfolgreichem Besuch von insgesamt 10 Seminartagen Ihrer Wahl (80 UE) können Sie beim CARITASCAMPUS ein Zertifikat der Seminarreihe „In Führung sein“ beantragen.

Kurs Nr.
23919-414
Ort
Stadthotel Am Römerturm, St. Apern–Straße 32, 50667 Köln
Datum
08.10.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
03.09.2019
Anmeldeschluss
01.10.2019
Teilnehmende (max.)
12
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Kosten für Mitarbeitende
150,00
Kosten für Externe
180,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Referent/in 1
Theresa Köckeritz
Profession
Systemische Beraterin, Prozessbegleiterin und Trainerin
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8