Umgang mit herausforderndem Verhalten

Vertiefungsseminar

Zu Missverständnissen und Konflikten kommt es häufig, wenn unsere Kommunikation nicht gelingt. Menschen mit Einschränkungen und/oder fehlender Lautsprache sehen teils nur die Möglichkeit, sich über Verhalten zu äußern. Herausforderndes Verhalten ist ein Verhalten, das den Menschen um die betreffende Person Probleme bereitet. (Bo Hejlskov Elven 2015)

Selbst- oder fremdgefährdende Verhaltensweisen, Schreien oder Verweigerung sind häufig Symptome von Krisen. Die Problemlösungsansätze von Menschen in Krisen sind nicht immer zielführend - aber subjektiv sinnvoll!

Auf Grundlage des Wissens aus dem Basisseminar, werden die Funktionen und Auslöser des Verhaltens beleuchtet und Interventionsansätze gemeinsam entwickelt. Hierbei stehen die Ressourcen von Begleiter_innen, als auch Begleiteten im Fokus.
Anhand von Fallbeispielen werden pädagogische Alltagshilfen bis zum Krisenplan erarbeitet.

Kurs Nr.
34021-107
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
30.04.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
26.03.2021
Anmeldeschluss
23.04.2021
Teilnehmende (max.)
12
Zielgruppe
Mitarbeitende katholischer Einrichtungen und alle Interessierten
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
100,00
Normaler Preis für Externe
120,00
Inhaltliche Fragen
Wand Spielhoff, 0221 2010-247, wanda.spielhoff@caritasnet.de
Referent/in 1
Holger Mülling
Profession
Heilerziehungspflege, BeKoVe, Beratungsstelle Kommunikation und Verhalten Lebenshilfe Köln
Bildungspunkte (ECTS)
0,6
Pflegepunkte (RbP)
8