Aufbauseminar Sozialrecht trifft Ausländerrecht

Die Zahl der Zugewanderten ist in den letzten Jahren ebenso wie die Zahl der Ratsuchenden in den Caritasdiensten gestiegen. Zu den Beratungsthemen gehören migrationsspezifische Fragen beim Zugang zu sozialen Leistungen.

Im Basisseminar Ausländerrecht werden die Grundzüge des Freizügigkeitsrechts von EU-Bürgerinnen und -bürgern sowie Einreise und Aufenthalt bei anderen Ausländerinnen und Ausländern behandelt.

In diesem Aufbauseminar wurden die Zugänge zu sozialen Leistungen angesprochen und dabei auch die Kenntnisse des Basisseminars und das Verständnis der Zusammenhänge vertieft. Es wird Zeit für den kollegialen Austausch bezüglich der Praxis und der empfehlenswerten Vorgehensweisen geben. Ziel ist neben Vermittlung von Rechtskenntnissen, vernetztes Denken zu fördern, um kompliziertere Fälle effektiver bearbeiten zu können.

Die Referentin wird Impulse zu folgenden, oftmals ineinandergreifenden, Inhalten geben:

  • Grundsicherungsleistungen (SGB II und SGB XII mit EU-Bürger-Ausschlussgesetz, AsylbLG);
  • Familienleistungen sowie
  • Gesundheitsversorgung (Krankenversicherung, Versorgung bei Schwangerschaft).

Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbauseminar ist ein solides Grundwissen, um eine konstruktive Vertiefung vornehmen zu können.

Kurs Nr.
41020-02
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
15.09.2020
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
11.08.2020
Anmeldeschluss
08.09.2020
Teilnehmende (max.)
20
Zielgruppe
Mitarbeitende der Fachdienste für Integration und Migration
Kosten für Mitarbeitende
60,00
Kosten für Externe
80,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Susanne Lynen, Tel.: 0221 2010-353, susanne.lynen@caritasnet.de
Referent/in 1
Dr. Elke Tießler-Marenda
Profession
Volljuristin, Referentin für Integration und Migration im Deutschen Caritasverband e.V. Freiburg
Bildungspunkte (ECTS)
0,6