Basisqualifikation Suchthilfe für das Ambulant Betreute Wohnen

Das Kursangebot richtet sich an Mitarbeitende in Einrichtungen des ambulant Betreuten Wohnens für abhängigkeitserkrankte Männer und Frauen. In diesem Kurs werden Grundlagen der Entstehungs- und Aufrechterhaltungsmechanismen-, sowie Grundwissen der angrenzenden Beratungs- und Behandlungsoptionen von Suchterkrankungen vermittelt.

Die Teilnehmenden werden befähigt die spezifischen Bedarfe suchtbedingten Verhaltens in der ambulanten Betreuungsarbeit zu erkennen, zu verstehen und professionell auszugestalten. Ergänzt wird das Curriculum durch Handreichungen zur Rückfallprophylaxe und zum Umgang mit Rückfälligkeit sowie eine an die jeweiligen Module angegliederte Einheit zur beruflichen Selbstreflexion.

Kurs Nr.
42219-01
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
13.06., 14.06., 28.06.2019
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr, am 28.06. von 09:30 - 14:30 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
09.05.2019
Anmeldeschluss
06.06.2019
Teilnehmende (max.)
15
Zielgruppe
Mitarbeitende des Ambulant Betreuten Wohnens für Abhängigkeitserkrankte
Kosten für Mitarbeitende
65,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Verpflegung
Inhaltliche Fragen
Angelika Schels-Bernards, 0221 2010-278, Angelika.Schels-Bernards@caritasnet.de
Referent/in 1
Angelika Schels-Bernards
Profession
M.Sc. Suchthilfe, Referentin Sucht- und AIDS-Hilfe DiCV Köln
Referent/in 2
James Kempster
Profession
M.Sc. Suchthilfe, Suchttherapeut
Bildungspunkte (ECTS)
1,6