Basisqualifikation Suchthilfe

Fortbildung in 3 Modulen

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeitende in Einrichtungen für abhängigkeitserkrankte Männer und Frauen. In diesem Kurs werden Grundlagen der Entstehungs- und Aufrechterhaltungsmechanismen sowie Grundwissen der angrenzenden Beratungs- und Behandlungsoptionen von Suchterkrankungen vermittelt.

Die Teilnehmenden werden befähigt, die spezifischen Bedarfe suchtbedingten Verhaltens in der ambulanten Beratungs- und Betreuungsarbeit zu erkennen, zu verstehen und professionell auszugestalten. Ergänzt wird das Curriculum durch an die jeweiligen Module angegliederte Einheit zur beruflichen Selbstreflexion.

Inhaltliche Schwerpunkte Modul I:

  • Suchtmittelkunde;
  • Theorien der Sucht;
  • Sucht im sozialen Netzwerk.

Inhaltliche Schwerpunkte Modul II:

  • das Suchthilfesystem;
  • Rückfallprophylaxe;
  • Rückfallbearbeitung.

Inhaltliche Schwerpunkte Modul III:

  • Suchthilfe im Ambulant Betreuten Wohnen - zwischen Kostendruck und Verselbstständigung: sicher aufsuchend arbeiten.
Kurs Nr.
42220-010
Ort
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V., Georgstraße 7, 50676 Köln
Datum
03.03., 04.03. und 13.03.2020
Uhrzeit
09:30 - 17:00 Uhr, letzter Tag bis 14:00 Uhr
Kostenfreie Abmeldung bis
28.01.2020
Anmeldeschluss
25.02.2020
Teilnehmende (max.)
2
Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen für abhängigkeitserkrankte Männer und Frauen und angrenzende Institutionen
Reduzierter Preis für Mitgliedsorganisationen
200,00
Anmerkungen Kosten
inklusive Getränken und Mittagessen
Inhaltliche Fragen
Angelika Schels-Bernards, 0221 2010-278, angelika.schels-bernards@caritasnet.de
Referent/in 1
Angelika Schels-Bernards
Profession
M.Sc. Suchthilfe, Referentin Sucht- und AIDS-Hilfe DiCV Köln
Referent/in 2
James Kempster
Profession
M.Sc. Suchthilfe, Suchttherapeut
Referent/in 3
Erich Limbach
Profession
Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor (DGSV)
Bildungspunkte (ECTS)
1,4